Archiv der Kategorie: Buchempfehlungen

Buchempfehlung: Ich bin dann mal weg

Dieses Buch von Hape Kerkeling ist genau die richtige Mischung aus Weisheit, Witz, soziologisch-empirischer Analyse und Reiseführer gewürzt mit einem manchmal nicht ganz so typischen Hape, der mich dennoch vollends begeistert.

Dieses Buch ist nicht nur für den geneigten Pilger – dazu zähle ich auch die im Kopf Pilgern – sondern im Grunde für jeden geeignet der die Einladung von Hape annimmt und mit ihm sich auf den Weg macht um allerlei skurriles, lustiges, trauriges-erschütterndes bis hin zu spirituellem zu entdecken.

 

Ich bin dann mal weg

Buchempfehlung: Siddhartha. Eine indische Dichtung

Dieses Werk von Hermann Hesse ist wohl das Buch, dass mich am meisten beeindruckt und im wortwörtlichen Sinne einen Eindruck hinterlassen hat.

Vorweg zu wissen ist, dass Hesse hier kein Buch über den Buddhismus geschrieben hat, sondern nach meinem Verständnis buddhistisch geschrieben hat. 😉

Es vermischen sich viele Weisheitslehren die in vielerlei Hinsicht auf den Punkt gebracht werden. Und hinterlassen zum Schluß das Gefühl, dass selbst der erleuchtete Buddha in Siddhartha jemand erkennt der verstanden hat, dass nur in den Fußabdrücken der anderen zu laufen ihn nie zum Ziel der Selbsterkenntnis führen wird.

 

Siddhartha

Buchempfehlung: „Mudras: FingerYoga für Gesundheit, Vitalität und innere Ruhe“

Mudras sind Yoga-Übungen mit den Fingern. Hier bietet sich eine Fülle von Anwendungsmöglichkeiten, sowohl was die Gebiete der Anwendung betrifft als auch die Verfügbarkeit – denn die Finger hat man immer mit dabei.

Dies ist auch der Satz, der mich in ähnlicher Weise von Reiki ausgehend zum Thema Mudras gebracht hat, und als tolle Ergänzungsmöglichkeit hat kennenlernen lassen.

Ähnlich wie im Yoga aktivieren Mudras die Energieströme und Chakren, und können so heilend, stärkend und vitalisierend wirken.

Mudras: Fingeryoga

Buchempfehlung: „Die Heilkraft des Reiki: Mit Händen heilen. Schnellbehandlung“

In diesem Buch wird ein guter Gundriß von Reiki gezeigt und erklärt. Es ist das Buch, dass ich zum ersten Reiki-Grad empfehle und mitgebe.

Die Handpositionen werden schön gezeigt in Bild und Text, und die Grundlagen werden so vermittelt damit ein Laie etwas damit anfangen kann.

Es ist ordentlich strukturiert und übersichtlich, und dabei nicht zu ausufernd in Themen die an sich schon Enzyklopädien füllen könnten.

Die Heilkraft des Reiki