Ubuntu -> Manjaro

Ein der wichtigsten Änderungen der letzten Jahre, ist wohl der Wechsel vom debianbasierten Ubuntu zum arch-Linux basierten Manjaro.

Es handelt sich um ein Rolling Release System. Bei einem Betriebssystem, das das Rolling-Release-Prinzip anwendet, gibt es keine Betriebssystem-Versionen, bei denen bei einem Versions-Upgrade eine große Menge an Software auf einmal aktualisiert wird. Die einzelnen Software-Pakete werden vielmehr immerfort aktualisiert. https://de.wikipedia.org/wiki/Rolling_Release

Nach mehreren PPA-basierten Zusammenbrüchen, der Weigerung mancher Programme zu laufen – da diverse Abhängigkeiten nicht erfüllt werden konnten oder nicht aktualisiert wurden – entschied ich mich Arch Linux eine Chance zu geben. Leider gestaltete sich die Installation als Schwieriger als gedacht. Über distrowatch.com bin ich dann über Manjaro gestolpert. Bei dieser Gelegenheit: Danke an die Entwickler, ihr macht einen tollen Job!